Damit die Sänger*nnen zuhause die neuen Lieder gut üben können, hat Selina Fritz die einzelnen Stimmen eingespielt. Jede/r Sänger*inn hat den Zugang und kann diese MP3-Datei zur Vertiefung der Lieder abrufen.

"chOHRWÜRMER": es gibt immer ein Thema für mehrere Wochen - ob "Made in Germany" oder "ABBA-mania" - am Anschluß an das Proben der Chorstücke kommt der komplette Sound bekannter, thematisch passende Songs per Zoom in die Wohnzimmer. Die Sänger*innen sind zum Mitsingen, Tanzen, Grooven eingeladen. So werden die Proben kraftvoll, mit viel Energie und vorallem Spaß abgeschlossen.

Wir wünschen ein frohes und klangvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2021.

Genießen Sie das stimmungsvolle Musikvideo unseres Projektes 

Die Sänger und Sängerinnen lassen sich wieder auf das online-Format ein, freuen sich die anderen gesund und munter zu sehen. Selina Fritz leitet die proben souverän und mit viel Freude, die überspringt.
 
ein spannendes Projekt ist aufgesetzt.
 
Aktuell sind kreative Lösungen gefragt, um die Freude am Singen und die Gemeinschaft im Chor zu erhalten. Deshalb setzten Selina Fritz und der Vorstand das Projekt "" auf. Unter diesem Titel probt Selina Fritz mit den Sänger*innen jetzt zur Adventszeit das alte schwedische Weihnachtslied "Jul, Jul, stralande Jul" über die online-Plattform.
 
Das Üben zuhause wird unterstützt mit den entsprechenden Notenblätter und Überversionen, die online abrufbar sind. Es gibt unterschiedlichste Dateien mit denen man seine Stimmlage mit Klavierbegleitung abspielen oder die fehlenden Register leise im Hintergrund mit Klavierbegleitung hören kann. Sind die Sänger*innen sicher in Ton, Text und musikalischer Ausgestaltung, nehmen sie den Gesang auf und Selina Fritz setzt die verschiedenen Tonspuren zusammen, so dass ein runder Chorklang entsteht.
 
Für die meisten Sänger*innen ist diese Arbeitsweise ganz neu und das Gesangserlebnis ist für die Chorsänger*innen erstmal ungewohnt. Auch der Aufruf "Schickt bitte zur Musik passende Bilder, damit ein stimmungsvoller Film entstehen kann" traf auf offene Ohren. Das Projekt hat viel Zuspruch gefunden.
 
Alle Beteiligten sind schon sehr gespannt auf die Präsentation des Films bei der online-Weihnachtsfeier am letzten Probentag des Jahres 2020.
 

Mittags erreichte uns die Nachricht, dass lt. Vorschrift ab sofort das Singen nur noch mit Mund-Nasenschutz erlaubt ist. Das ist für uns augenblicklich unvorstellbare. Somit wurde die Probe kurzfristig in eine Bastelprobe ungewandelt.
Ab 10. November wird wieder über ZOOM geprobt.

Wir haben uns an unser Hygienekonzept gewöhnt:
- Registrierung
- Mund-Nasenmaske bis zum Platz, dann kann sie abgenommen werden
- Abstand 1,5m bei Laufen/Stehen
- Abstände beim Singen: 6m zur Chorleiterin, 2m zu den anderen Sänger*innen
- Lüften 
 
Neu bei den Proben ist: 
- die Probe wird live gestreamt, damit alle aktiven Sänger*innen Teilhaben können
- unsere Chorleiterin studiert die Lieder mit Noten ein
- Übedateien werden versendet
- Proben vorübergehend in der Industriehalle der Druckerei Uhl